Running 054 | Leichter Trab tut gut 🐾💕🐾

Evita hat sich einigermaßen stabilisiert und es scheint, dass Bewegung ein Schlüssel für ihr Wohlbefinden darstellt. Das leichte Jogging – für Evita ein leichter Trab – scheint ihr gut zu tun. Das Antibiotikum der vierten Therapie reicht noch bis  morgen und morgen soll auch das Resultat des Blutbildes bzgl. Pankreatitis da sein. Dann werden wir sehen, wie es weitergehen wird. 

Bin glücklich, dass Evita im Augenblick keine Schmerzen mehr hat. 🐾💕🐾 

Running 052 | Sunset 🐕 🏃 STAY fit4COVID-19

Heute sind wir erst spät nach Dienstschluss auf unseren Running-Trail gekommen und wir hatten sogar Glück mit dem Wetter, denn wir haben ein Zeitfenster OHNE Regen erwischt. 😍 Nach wie vor ist ein Teil der Wiesen sehr hoch – die Bauern haben es aufgrund des nassen Wetters einfach noch nicht geschafft, zu heuen. Da sich dort drin nach wie vor Wild verbergen könnte, lasse ich Evita nur mit ihrem Race-Basket frei laufen. Denn sie rennt FULL SPEED vor Freude durch das hohe Gras. 😍 Die Sonne war bereits am Untergehen, als wir wieder zuhause ankamen – herrlich!

Running 050 | AUROA habet AURUM in ora… 🐕 🏃 STAY fit4COVID-19

Was für ein besondere Stimmung, am frühen Morgen um 6 Uhr 15 … ganz alleine mit Evita auf dem Trail … die meisten Menschen schlafen noch … und wir beide haben den Sonnenaufgang ganz für uns 🌞 GRANDIOS. Ja, wahrhaftig: MORGENSTUND hat GOLD im Mund 🙏🙏🙏 Solche Momente sind erhaben und tragen einem durch den ganzen Tag!

Running 049 | Quatorze Juillet 🐕 🏃 STAY fit4COVID-19

Ja, wie ich bereits am Sonntag richtig vermutete, wurde der Quatorze Juillet zu einem verregneten Nationalfeiertag. Doch kurz vor Dienstbeginn fanden wir doch zumindest eine winzige, regenfreie Lücke für ein flottes Running 😉 Dann mußten wir uns aber sputen, damit wir noch rechtzeitig fertig werden – Evita mit Futter und ich mit Duschen! 

Running 048 | Enfin encore une fois 🐕 🏃 STAY fit4COVID-19

Verrücktes Wetter ohne Ende? Was für ein nasser und durchwachsener Sommer, doch der Natur tut es gut – der Rasen und die Sträucher im Garten wachsen uns förmlich über den Kopf! Und die Bauern haben gar keine Gelegenheit die hohen Wiesen zu mähen… Glücklicherweise hat es hier in unserer Region bei den starken Gewittern bislang immer nur wie aus Kübeln gegossen; von Unwettern, wie man es in den Medien gelesen hat, wurden wir bisher verschont. Gestern sind wir mal wieder 5 KM gejogged und Evita war happy!