Running 053 | Zwischen hoffen und Antibiotikum 🐾💕🐾

Heute vor drei Wochen, am 8.8. war so ziemlich der schwärzeste Tag – Evita hatte bereits Tage zuvor immer wieder extremen Durchfall – und an jenem Sonntag erbrach sie Blut und anstelle von Durchfall kam ebenfalls nur noch Blut. Ich brachte Evita so schnell es ging in den tierärztlichen Notfall. Sie hatte wohl einen vergifteten Katzenköder erwischt….

Seither geht es auf und ab… Evitas Leben hing zeitenweise an einem seidenen Faden… Nun scheint die vierte Antibiotikum-Therapie endlich anzuschlagen – ich bin voller Hoffnung in dem Wissen, dass meine geliebte Evita ein wundervolles Geschenk auf Zeit ist 😍😍😍 Sie darf bleiben, so lange sie mag. Wenn es nicht mehr geht und die Schmerzen zu stark werden, darf sie gehen. Wir werden sehen 🐾💕🐾 

Gestern waren wir zum ersten Mal eine längere Strecke zusammen unterwegs – ganz leichtes Jogging – sie wollte wieder laufen!

🐾💕🐾  Bewegung hilft immer. Zuerst sind wir nur ganz langsam spaziert. Dann immer weiter. Vielleicht erhält Evita nochmals eine Chance, meine kleine Kämpferin, sie wird ja am 1. Oktober 12 Jahre alt 🐾💕🐾 

Running 021 | Samstag-Waldlauf 🐕 🏃 STAY fit 4 COVID-19

Eigentlich wollte ich im Garten werkeln – aber ein markantes Stechen meiner Bandscheibe meldete mir “lieber nicht, sonst…!”. Wer diesen Signal-Schmerz kennt, riskiert freiwillig nichts 😉 zudem wartete Evita längst auf mich. Also rein in die Jogging-Klamotten, warmmachen und ab! Ein Glück waren wir auf unserem Trail, es geht mir jetzt wieder viel besser nach den 6,55 Kilometer RUNNING, herrlich!

Running 017 | Frühmorgens mit Evita 🐕 🏃 STAY fit 4 COVID-19

Bei kühlen 10°C am Morgen ist es für Evita am idealsten, denn das aktuelle Hoch NICOLE heizt die Luft am Nachmittag bereits auf 25°C auf! Wir beide haben es richtig genossen und gestaunt, mit welcher Geschwindigkeit die Bäume die ersten Blätter entfalten – faszinierend!

😂😂😂 Guddelis fangen und in die Luft springen 😂😂😂

Running 006 | Entre les gouttes 🐕 🏃 STAY fit 4 COVID-19

Dieses Wetter ist heftig! Nachdem wir nach langem mal wieder so richtig Winter mit Schnee hatten, ist die ganze Weiße Pracht mit heftigen Stürmen und viel, viel Regen wieder dahin. Es hat die letzten Tage so viel und so stark geregnet, dass Running unmöglich war. Das Tauwetter, welches auch in den Höhenlagen den Schnee schmelzen läßt, verursacht überall Hochwasser – wir sind heute bei sage und schreiben 14 Grad gejogged! In Hamburg und im Nordosten von Deutschland ist tiefster Winter bei Minusgraden und bei uns ist der Vor-Frühling eingekehrt. Ihr seht selbst auf den Bildern, wie matschig und morastig die Feld- und Waldwege sind. Dennoch haben wir’s so richtig genossen 🐾💕🐾 … und wir haben unseren netten Nachbarn Claude wieder getroffen. Kaum waren wir so richtig zuhause, hat der Regen schon wieder eingesetzt.

Running 004 | Continue the “Railway-Trail” 🐕 🏃 STAY fit 4 COVID-19

Der ganze schöne Schnee ist weg – ratz-fatz!!! Irgendwie schrecklich, hatten wir doch erst genau vor einer Woche diesen herrlichen Wintereinbruch, doch so ist immerhin wieder eine Runde RUNNING möglich. Und heute, heute wollten wir’s wissen. Unsere Lieblings-Trainingsstrecke ist ja die ehemalige Eisenbahnstrecke, dort wo einst die Schienen lagen, unser “Railway-Trail”. Wenn wir diese Strecke laufen, dann kommen wir auf 5,71 km – heute wollte ich wissen, ob die Strecke nach der abgerissenen Brücke weitergeht und wenn, ob auf Asphalt oder auch als Naturweg…

Dieses Foto entstand am 17. Januar, vor zwei Jahren. Damals wurde uns klar, dass unsere Lieblings-Trainingsstrecke entlang der ehemaligen Eisenbahnlinie führt. Heute wollten wir wissen, ob es danach weitergeht 🙂

Wenn wir diese Strecke laufen, dann kommen wir auf 5,71 km – heute wollte ich wissen, ob die Strecke nach der abgerissenen Brücke weitergeht und wenn, ob auf Asphalt oder auch als Naturweg??? Ich fühlte mich fit und war bereit, insgesamt etwa 10 Kilometer zu joggen 😜 😂 Evita war auch so gut drauf, also haben wir es probiert… Der Winter hat sehr viel Schaden in Form von Schneebruch hinterlassen – doch drei Tage um die +10° C plus Wind hat den kompletten Schnee abschmelzen lassen.

Ja, es geht tatsächlich weiter. Das oberste Foto zeigt einen weiteren Feldweg, der nach Muespach, nachdem man auf Asphalt am ehemaligen Bahnhof vorbeiläuft, in die Ferne geht. Wie lange der Naturweg ist, kann ich nicht sagen, denn das wäre dann zu weit gewesen. Mein GARMIN zeigte 4,52 km an, allerdings hatte ich ihn gut 500 Meter vergessen einzuschalten. Es waren also ziemlich genau 5 Kilometer von zuhause. Durch das Dorf muss man ca. einen Kilometer entlang der Straßen auf Asphalt laufen – die Straße heißt sogar immer noch «Rue de Gare». War super toll! Insgesamt zeigte mein GARMIN 9,33 KM, denke, dass es knapp 10 Kilometer waren.