ARE YOU FIT for eV!TA?

Gute Frage, doch um diese zu beantworten, muss man erst einmal wissen, was mit dem Ausdruck fit4eV!TA gemeint ist. Meine Wortkreation ist vor knapp 10 Jahren entstanden und seither beherzige ich diese Einstellung einer ausgeglichenen Lebensweise, die den Einklang von Körper, Geist und Seele anstrebt. Die Wortkreation setzt sich zusammen aus:

banner-fit4evita
.
fit = bereit, fähig, geeignet sein
4 = for, also für
eVita = elektronisches Leben

© fit4eV!TA created by bT!NA in May 2011
.
.
Was verstehe ich unter eVita?

  • elektronisches Leben – unser “normaler” Tagesablauf  ist meist durch viel Virtuelles am Rechner, Tablet oder Smartphone in sitzender Position geprägt.

.

Kann mich selbst nicht ausnehmen, auch ich praktiziere eVita. Meine tägliche Arbeit im Office verrichte ich im Sitzen, mein Arbeitsgerät ist der Computer oder mobile Devices wie Smartphone & Tablet – immerhin inzwischen im Wechsel sitzend oder stehend am Stehpult.
eVita bietet eine Menge Vor- aber auch Nachteile. Um wirklich fit zu bleiben, dem Druck Stand zu halten und nicht zu burnen, muss man sich der Nachteile gewahr sein. Gewahrsein bedeutet Achtsamkeit. Man muss also aktiv dagegen ansteuern und einen Ausgleich zu eVita finden, um in Harmonie zu bleiben und eine gesunde Balance zu halten.

Vorteile

Wir sind virtuell unterwegs und vernetzt, wir können in Echtzeit über das WWW weltweit kommunizieren, Distanzen sind vollkommen unerheblich.

COVID-19  – Gerade in der aktuellen Situation, der einsetzenden Corona-Virus Epidemie, bringt eVita große Vorteile, da man virtuell und vernetzt ohne Gesundheitsrisiko weiterarbeiten kann. Deshalb ist es wichtig, dass wir fit bleiben und eVita nicht zu einseitig betreiben.

» Doch um die Fitness zu gewährleisten, sollte man einiges beachten.

.

  • eVita
    Dieses Leben ist
    für Jäger & Sammler unnatürlich. Deshalb sollte man dafür sorgen, dass einen Ausgleich zu eVita zu haben.

Nachteile

Kommunikation in Echtzeit bedeutet, dass wir immer auf Abruf und permanent erreichbar sind. Selbstverständlich auch in den Pausen oder notfalls am Feierabend zuhause. Und das ist auf Dauer ein echtes Problem, denn ohne einen Ausgleich zu eVita wird man fremdbestimmt, reagiert nur noch passiv. Man gerät zunehmend immer mehr aus dem Gleichgewicht. Und damit

» steht die Harmonie von Körper, Geist und Seele nicht mehr im Einklang:

1. BODY   · Die Bewegung bleibt auf der Strecke.
2. SPIRIT · Die Kreativität versiegt auf Kosten der Routine.
3. SOUL   · Die innere Mitte ist aus der Balance und weicht der Disharmonie.

.

  • Erste Anzeichen von TOO MUCH eVita
    Zunächst wird man sich ungut fühlen. Peu-à-peu taucht man in den Strudel, in das Hamsterrad und den Teufelskreis dieses elektronischen Lebens.

.

» Wir brauchen Inseln der Kraft für BODY · SPIRIT · SOUL

Wie entkommt man dem Teufelskreis? Man muss konsequent umdenken, diesen Umstand aktiv angehen und sich selbst dazu zwingen, diesen Lebenswandel zu ändern. Wir brauchen Inseln der Kraft für BODY · SPIRIT · SOUL. Der Ansatz liegt im ersten aktiven Schritt.

MindMapping_fit4evita_20200304_small
.

Was ist der erste Schritt? .

  • Go OFFline!
    Verabschiede Dich konsequent für eine bestimmte Zeit
  • und entscheide Dich für Körper, Geist und Seele
  • täglich – Kontinuität

.

» OFFline-Buffer ist das Zauberwort

Dabei ist ganz egal, ob man etwas für den Körper, den Geist oder die Seele tut. Das Bedürfnis ist vollkommen individuell und je nachdem auch jahreszeitlich abhängig. Im Winter bei Schneefall kann man schlechter joggen als im Sommer. Auch die Tageszeit ist irrelevant; es ist also egal ob man am Morgen, am Vormittag, über Mittag, oder am Nachmittag die den OFFline-Buffer einlegt – wichtig ist, dass man sich jeden Tag ein bis zwei Stunden bewusst ausklingt und Zeit nur für sich hat. Dann kann man nach Lust und Laune wählen zwischen:

1. BODY   · Die Bewegung – egal ob langsam oder schnell. Walkover. Sports. Jogging. Keine Zeit gibt es nicht: Start early. Or long break at noon. Individuel. Depends on Seasons. Für viele ist Puls fühlen = Leben. Glückshormone
2. SPIRIT · Die Kreativität – Don’t multitask. Denn Multitasking tötet die Kreativität. Eine Sache nach der anderen. Zu Ende bringen. Konzentrieren. Prioritäten. Fokussieren. Start Mindmapping to have new ideas.
3. SOUL   · Die innere Mitte – Make Time to do nothing. Include buffer periods 30-90 Min. use Music to calm down and relax. Tue das, was DIR gut tut. Seele baumeln lassen. TagTräume.

Selbstverständlich umfasst die Harmonie von Körper, Geist und Seele auch eine gesunde Ernährung. FF – Fortsetzung folgt… Unter about ist mein Approach vor fast einer Dekade, meine Initialzündung und mein(e) Evita.