Running 002 – into the night

Hab’ mich gestern ein bissl mit der Zeit bzw. der einbrechenden Dunkelheit verschätzt 😂  Da wir noch bis halb fünf im Garten “gewerkelt” haben, weil so herrliches 🌞Sonnenwetter🌞 war, ist es doch kurz vor fünf gewesen, als wir endlich losgestartet sind.

Um ziemlich genau sechs Uhr sind wir dann wieder vor unserem Eisentor angekommen – stockdunkel! Und es war doch ordentlich frisch bei 5 Grad Celsius. Wir sind den offiziellen Radweg gerannt – das meiste Asphalt, denn ich hab’ mich nicht getraut, in der Nacht auf Feld- und Wiesenwegen zu laufen. Erstens, um das Wild nicht zu erschrecken und zweitens auch wegen der Gefahr des Umknickens beim Laufen. War cool 🏃 ❣ 🚶

😍 Auf dem Rückweg hat mich Evita via Tugline toll gezogen 😍

 

Continue reading “Running 002 – into the night”

Advertisements