Biken # 14 – eine Spur zu früh von der Tugline…

… und schon ist es passiert – Wild an einer völlig unvermuteten Stelle! Keine Chance, wenn das Rehböcklein den Weg kreuzt … Evita legt einen ungeplanten Zwischensprint ein.

Zum Glück ist der Waldrand in Sichtweite, ich schätze 600 – 800 Meter entfernt. So muss ich etwa zweieinhalb Minuten warten, bis meine Hündin (unverletzt!) zu mir zurückkehrt. Zuerst ab in den  Bach zum Abkühlen und dann nur noch laaangsam nachhause… Puls ist gleich wieder unten – Nun ja, das war ein ordentliches Intervalltraining 😉

Die gemessene D’schnittsgeschwindigkeit ist nun völlig verfäscht, weil ich gute 2,5 Min auf Evita warten mußte (während sie im vollen Sprint über die Äcker ging) und danach im Bach gebadet hat. Ja und zu guter Letzt sind wir ja ganz langsam zurück – zum Glück ging alles gut!!!

Morgen wohl nur noch BikeJören an der Tugline 😀

Datum: 14.05.2013

Trainingsart: Bike
Temperatur: 8,0 Grad Celsius
Distanz : 7,69km
Zeitdauer : 48:50
Geschwindigkeit: 9,45 km/h – mi/h
D’schnittspuls: -Schläge/Min

Frühstück: Müesli, Schwarzbrot, 2 Tassen Kaffee

Zwischendurch: Salat, Bananen, Mineralwasser.

Hauptmahlzeit: Komme spät heim, deshalb muss es schnell gehen: Döner Kebap.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s